FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE      zu Rock | Pop   |   letzte Seite
 
 
FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE

„Fury In The Slaughterhouse. Sechs junge Männer auf dem steinigen Weg zu Ruhm und Reichtum. Geradezu überschwänglich äußern sich Presse, Funk und Fernsehen. Angefangen hat alles ganz unten – und das ist für Hannovers Mucker das Katakomben-Gewirr unter dem alten Straßenbahndepot an der Glocksee.“
– Hallo Niedersachsen (1987)

Nach 35 fulminanten Jahren voller Hits, etlichen Charterfolgen, Goldenen Schallplatten und ausverkauften Tourneen zählt Fury In The Slaughterhouse zweifelsohne zu Recht zu den erfolgreichsten und populärsten deutschen Rockbands, die sogar auch international Erfolge in Übersee feiern konnte. Mit Songs wie „Time To Wonder“, „Radio Orchid“ oder auch „Won’t Forget These Days“ beschwören sie auch heute noch diese ganz besondere Energie und magische Stimmung herauf, lassen geliebte Erinnerungen an unsere wilde Teenagerzeit wieder aufleben und machen Lust auf mehr. Erst im September dieses Jahres hat die Ausnahmeband ihre erfolgreiche Open Air Sommer-Tournee mit zahlreichen ausverkauften Konzerten beendet und ist immer noch bewegt von der überwältigenden Resonanz: „Was für ein Sommer, dieser Sommer 2022! Was für eine Freude, was für ein Geschenk, mit euch feiern zu dürfen, mit euch zu singen und zu tanzen. Denn wer singt hat keine Angst und wer keine Angst hat, hofft auf eine bessere Welt, ist lieb zueinander und glaubt an das Gute. Demnach freuen wir uns auf eine hoffnungsstiftende Tour 2023, die ihren Namen „HOPE“ dann auch verdient“, resümiert Gitarrist Christof Stein Schneider. Und da nach dem Konzert bekanntlich immer vor dem nächsten ist, dürfen sich die Fans schon jetzt berechtigte Hoffnungen auf eine Fortsetzung machen.

Denn auch 2023 wird Fury In The Slaughterhouse wieder live unterwegs sein und mit alten, wie neuen Freunden, Fans, Familie und eben allen, die wie sie nicht genug bekommen können, die Highlights ihrer außergewöhnlichen Bandgeschichte feiern. Wenn es eines gibt, das Fury In the Slaughterhouse in 35 Jahren ihrer abenteuerlichen Reise wichtig war, dann ist es, die Menschen zu berühren: „…ich glaube, dass wir das große Glück haben, dass es uns ein paar Mal gelungen ist, Menschen wirklich zu berühren oder auch zu bewegen mit dem, was wir musikalisch gemacht haben. Das ist ein großes Geschenk“, sagt Kai Wingenfelder, Sänger der Band.

So sind die für sie typischen melodischen Gitarrenriffs, echter Rock’n’Roll und jede Menge good Vibes auch das, was die Zuschauer im Rahmen ihrer neuen „Hope – Open Air Tour 2023“ erwarten können. Dabei ist der Name der Tour nicht von ungefähr gewählt, soll er genau das symbolisieren, was den Bandmitgliedern heute wichtiger ist als je zuvor - die Hoffnung, dass die Zukunft weitaus positiver und schöner ist als in den vergangenen entbehrungsreichen wie turbulenten Jahre.

Doch wer, wenn nicht Fury In The Slaughterhouse - und damit die Band, die in den letzten mehr als drei Dekaden den Soundtrack für eine ganze Generation geschrieben hat - hat das Zeug dazu, auch nach 35 Jahren noch zu brennen und dieses magische Feuer auf ihren Konzerten zu versprühen. Wenn sich das Publikum für einen Abend fern des Alltags wiederfindet - irgendwo zwischen den schwelgerischen Erinnerungen an die unvergessene Jugend und einer kraftvollen Energie, die die Qualität des Aufbruchs und des Nachvorneschauens in sich trägt.

Fury In The Slaughterhouse - das sind in erster Linie sechs Freunde, die sich mit ihrer beeindruckenden Karriere einen Traum erfüllt und es so ganz nebenbei auch noch geschafft haben, mit der für sie typischen Lässigkeit und trotz zwischenzeitlicher Bandpausen auch heute noch keinen Deut nachlassenden Leidenschaft, ihr Publikum in ihre Welt mitzunehmen und auf einzigartige Weise zu unterhalten. Für die Bandmitglieder ist Fury In The Slaughterhouse wie eine Art Lebensauftrag, der ihnen bis heute unzählige unvergessliche Glücksmomente beschert hat, so dass ihnen gar kein Grund dafür einfällt, ausgerechnet jetzt mit der Musik und dem Touren aufzuhören. Und so schlagen sie mit ihrer „Hope – Open Air Tour 2023“ im kommenden Jahr konsequenterweise das nächste Kapitel ihrer unglaublichen Bandgeschichte auf.

 
   
     
  Veranstaltungsübersicht  |   2 Termine  
 
      Absteigend sortieren Datum    Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren Ort      Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren Location     
  22.07.2023 - 18.45Uhr
Halle / Saale
Peißnitzinsel
  10.08.2023 - 18.45Uhr
Dresden
Junge Garde
 
     
Kontakt  |  AGB  |  Impressum  ||  Powered by MAWI / CD